Mitgliedschaft        Links        Kontakt        Impressum

Arbeitskreis "Salznebelprüfung"

Im September 2014 wurde dieser Arbeitskreis am Fraunhofer ICT ins Leben gerufen. Als AK-Leiterin wurde Frau Birgit Miller (Robert Bosch GmbH, Stuttgart) und als Stellvertreter Herr Hartmut Reitspieß (Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt) gewählt. Teilnehmer des Arbeitskreises sind über 30 Mitarbeiter aus renommierten Unternehmen aus Industrie und Forschung.

 

Der Arbeitskreis bearbeitet gemeinsam folgende Schwerpunkte:

1. Salznebelprüfung Reproduzierbarkeit
2. Korrosionsarten (z.B. Spalt-, Oberflächen-, Filiform-, Kontaktkorrosion. etc.)
3. Handhabung von Prüflingen
4. Unterschiedliche Normenangaben
5. Kalibrierung / Ringversuche
6. (Salzwasser-Sprühtest)

Um diese Schwerpunkte zu erörtern und auch die Mechanismen hinter den Prüfungen zu verstehen, werden immer wieder Vorträge und Workshops von Vertretern aus Entwicklung und Forschung zu den Themen gehalten. Mit dieser Grundlage werden anschließend die aktuellen Sitzungsschwerpunkte diskutiert.

Auf Basis der Erkenntnisse der bisherigen Sitzungen, wurde über den Jahreswechsel `15 / 16 ein Ringversuch innerhalb des Arbeitskreises in Zusammenarbeit mit dem Institut für Eignungsprüfung (IfEP) initiiert. Dieser erzielte ein hervorragendes Ergebnis.

Dieses Ergebnis ließ es zu spezifische Parameter auszuwählen, deren Einfluss markant ist. In der letzten Sitzung im Mai `16 wurden dazu Arbeitsgruppen innerhalb des Kreises gebildet, die sich den Parametern annehmen, sie gezielt variieren und deren Einfluss bewerten.

Die Parameter sind im Einzelnen:

-       Der pH-Wert der Salzlösung

-       Die Salzkonzentration der Lösung

-       Die Niederschlagsmenge

-       Der Einbauwinkel der Probenbleche

-       Die Tröpfchengröße

Im November 2016 werden die Ergebnisse erwartet und ausgewertet, um den Zielen des Arbeitskreises ein Stück näher zu kommen.