Mitgliedschaft        Links        Kontakt        Impressum

Batterieprüfung

Arbeitskreis "Batterieprüfung"

Batterien, ob wieder aufladbare oder einfache primäre Elemente, werden auch in der Zukunft eine wichtige Rolle als stationäre aber auch mobile Energiespeicher spielen. Insbesondere im Bereich der automobilen Antriebstechnik aber auch als Zwischenspeicher für regenerative Energien werden elektrochemische Speicher aktuell sehr intensiv weiter entwickelt. Damit ist zu erwarten, dass sich kurz- bis mittelfristig Batterien mit vergleichsweise großen Kapazitäten und Leistungsvermögen im Markt etablieren.

Die rasanten Entwicklungen in der Elektromobilität machen es zum Beispiel notwendig, sich mit der Batterie als einer der Hauptkomponenten intensiv auch im Bereich der Umweltsimulation und Prüfung auseinanderzusetzen, denn die Funktionssicherheit dieses zentralen Elementes bestimmt wesentlich die Zuverlässigkeit dieser Anwendung.

Existierende Vorschriften zu Prüfverfahren sind hauptsächlich für kleinformatige Niedervoltbatterien ausgelegt und entsprechen nicht den notwendigen Anforderungen die derartige Hochvoltsysteme stellen. Prüfer und Hersteller von Prüfanlagen betreten hier Neuland und müssen Batterien, Prüfverfahren und Sicherheitsrisiken erst intensiv kennenlernen. Sicherheitskonzepte und -anforderungen für Prüfanlagen stehen dabei genauso im Fokus wie die Chemie der Batterie und die sich daraus ergebenden Sicherheitsfragestellungen.

Automobile Umgebungseinflüsse wie Vibration, Schock, Hitze, Feuchte und Schadgas stellen besondere Anforderungen an die Batterie und damit auch an die Umweltsimulation. Neben der Prüfung des Einflusses dieser Umweltparameter auf eine Batterie werden aber auch an die Prüflabore Anfragen zu Tests der mechanischen, thermischen und elektrischen Sicherheit von Batterien herangetragen. Die Bandbreite dieser Untersuchungspalette ist groß und aktuell noch nicht ausreichend beschrieben.

Ziele des GUS-Arbeitskreises Batterieprüfung

  • Informations- / Diskussionsforum zu
    • Prüfanlagen
    • Sicherheitskonzepte
    • Sicherheitstests
    • Normung
  • Vermittlung kompetenter Ansprechpartner
  • Anregung zu Forschungs- und Entwicklungsthemen

Themenfelder / Arbeitsgruppen 

  • Batterien und Prüftechnik  
    Leitung: Dr. Karsten Pinkwart; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  • Batterien und Sicherheit  
    Leitung: Dipl.-Ing. Ralf Hettrich; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Batterien und Normung  
    Leitung: Dipl.-Ing. Klaus Raabe; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  • Batterien und Chemische Beständigkeit  
    Leitung: Dipl.-Ing.(Fh) Johanna Gebhardt; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leitung

Dr. Karsten Pinkwart  
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  
Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie  
Angewandte Elektrochemie