Mitgliedschaft        Links        Kontakt        Impressum

Ein Leben im Dienst der Umweltqualität

Nachruf                                                                                                

            *3. Oktober 1940    †14. April 2017

 

Prof. Dr.-Ing. Klaus Grefen – Ehrenpräsident der Gesellschaft für Umweltsimulation GUS überraschend verstorben

 

Ein Leben im Dienst der Umweltqualität

Klaus Grefen, langjähriger Vizepräsident der Gesellschaft für Umweltsimulation und Geschäftsführer der Kommission Reinhaltung der Luft KRdL im VDI und DIN verstarb völlig unerwartet kurz vor Ostern, am 14. April 2017 in Oberhausen im Kreise seiner Angehörigen.

Praktisch sein ganzes Berufsleben widmete der promovierte Ingenieur des Eisenhüttenwesens dem Umweltschutz mit dem Schwerpunkt der Luftreinhaltung. Nach seiner Diplomarbeit an der TH Clausthal und der Promotion an der TU Hannover begann Klaus Grefen 1973 seine Laufbahn beim VDI in Düsseldorf als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Zunächst war er dort mit der Planung und Durchführung des 3. Weltkongresses „Reinhaltung der Luft“ der International Union of Air Pollution Prevention Associations IUAPPA betraut, bei welcher der VDI Gründungsmitglied war.

Seine Fähigkeiten als Netzwerker führten zur Übernahme im Juli 1973 in die Geschäftsstelle der VDI-Kommission Reinhaltung der Luft und der Aufgabe der Betreuung zahlreicher Richtlinienausschüssen verschiedener Fachbereiche, insbesondere auf dem Gebiet der Umweltverfahrenstechnik.

Im Oktober 1982 wurde Klaus Grefen zum Geschäftsführer der KRdL ernannt und stand damit mehr als 20 Mitarbeitern und ca. 1500 ehrenamtlichen Fachleuten in mehr als 200 Arbeitsgruppen und Ausschüssen vor.

Ende der achtziger Jahre gab es die ersten Kontakte zu der Gesellschaft für Umweltsimulation GUS über diese VDI Arbeitsgruppen und auch Kontakte zum Fraunhofer ICT, für welches er 1989 im Kuratoriumsausschuss beratend tätig wurde.

Schnell erkannten Klaus Grefen und sein späterer Freund Dieter Schmitt die Synergie der beiden Fachverbände VDI und GUS und ab 1990 wurde Klaus Grefen persönliches Mitglied in der GUS. Sein starkes Engagement für die Zusammenarbeit der beiden Organisationen führte 1993 zur Wahl zum Vizepräsidenten der GUS. Unter dieser gemeinsamen Obhut entwickelte sich die GUS zu einer renommierten Institution mit mehreren hundert Mitgliedern aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland. Bis heute arbeiten in VDI Ausschüssen und GUS Arbeitskreisen Fachleute intensiv in zusammen.

Die Tätigkeiten von Klaus Grefen im Rahmen der weltweiten Netzwerke der Gesellschaft zum Umweltschutz und der Luftreinhaltung führten 1996 zur Gründung der European Federation of Clean Air and Environmental Protection Associations EFCA, mit dem Ziel die Umweltpolitik durch wissenschaftlich basierte Informationen zu unterstützen. Als Vizepräsident der EFCA war Klaus Grefen maßgeblich beteiligt, dass auch die GUS im Jahre 2003 Mitglied in der EFCA wurde und mehrere gemeinsame Tagungen und Veranstaltungen wie z.B. die Serie Ultrafine Particles – Air Quality and Climate zusammen mit dem KIT gestartet wurden.

Als Honorarprofessor an der TU Berlin für das Lehrgebiet „Regelungen zur Gestaltung des Umweltschutzes“ erkannte Klaus auch die Notwendigkeit der Präsenz der GUS in der Hauptstadt Berlin und gab den Anstoß zum „Berliner Arbeitskreis“. Ein bis zwei Mal im Jahr treffen sich hier die GUS Mitglieder in Kombination mit anderen Veranstaltungen des VDI, DVM oder DVT in gemütlicher Atmosphäre zum regen Austausch über Fachthemen rund um die Umweltsimulation. Ein Brückenbau zu Bundestagsabgeordneten, anderen Fachverbänden und Institutionen in der Hauptstadt und ein Blick für die GUS-Mitglieder über den Tellerrand zu benachbarten Themengebieten.

Mit Klaus Grefen verliert die Gesellschaft einen großen Netzwerker und Strategen der interdisziplinären und internationalen Zusammenarbeit. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Frau Gudrun und allen Angehörigen. Die Trauerfeier findet am Samstag, den 13. Mai 2017 um 11.00 Uhr in der Kapelle auf dem Landwehrfriedhof in Oberhausen-Styrum statt.

In stiller Trauer

GUS Geschäftsstelle und Vorstand
EFCA Geschäftsstelle und Vorstand