Mitgliedschaft        Links        Kontakt        Impressum

Arbeitskreise

Die Gesellschaft für Umweltsimulation betreibt Arbeitskreise auf verschiedenen Gebieten der Umweltsimulation. Je nach Zusammensetzung des Arbeitskreises können sich dessen Ziele unterscheiden, Beispiele hierfür sind:

  • Bildung eines Informations- / Diskussionsforums
  • Vermittlung kompetenter Ansprechpartner
  • Anregung zu Forschungs- und Entwicklungsthemen
  • Erarbeitung und Auswertung von Ringversuchen
  • Kontaktpflege zu Einrichtungen mit ähnlicher oder ergänzender Zielsetzung
  • Verbindung zu internationalen Gremien (z.B. Normungsgremien, Technical Advisory Boards der CEEES)
  • Erarbeitung von Richtlinienentwürfen und Empfehlungen für Versuchsdurchführungen
  • Vorbereitung von Fachtagungen und Workshops
  • Weiterentwicklung der Umweltsimulationstechnik und der Geräte

Zurzeit betreibt die GUS die Arbeitskreise:

  • Vibration und Schock
  • Environmental Stress Screening ESS (ruht)
  • Batterieprüfung
  • Salznebeltest
  • Standard-Schnittstellen
  • Klimamessfahrten (ruht)
  • Numerische Umweltsimulation
  • Wirkung von Partikeln
  • Berliner Kreis
  • Elektronikzuverlässigkeit (ruht)
  • AK 68 (Interpretation der DIN EN 60068 Reihe)